50 Jahre Schulentlassung der Wilhelm-Fabry-Realschule Hilden
Jahrgang 1961 - November 1966

Weißt Du noch, …?

Unter das obige Motto könnte man die Begegnung nach rund 50 Jahren stellen. Denn zahlreiche Gespräche fingen eben mit diesen Worten an. Doch der Reihe nach.

Am 9. April 2016 trafen sich im Restaurant Haus Tillmann auf der Richrather Straße in Hilden 15 ehemalige Schüler der Wilhelm-Fabry-Realschule. Der Anlass? 50 Jahre zuvor erreichte man im November 1966 gemeinsam den Schulabschluss.

Gut, genau gerechnet waren die 50 Jahre noch nicht voll, jedoch, wen störte das?
Die ehemaligen Schüler der Klasse 6a haben das Entlass-Jubiläum ein paar Monate vorverlegt und etwas gefuscht. So wie früher in der Schule halt auch. Ein wenig „Corrigé la fortune“, wie unser Französischlehrer es vermutlich genannt hätte.

Und so erinnerte man sich an zahlreiche Streiche, u. a. an Karneval 1965, wo man in Schlafanzügen zum Unterricht erschien. Sehr zur Verärgerung von Direktor an Huef. Gut in Erinnerung waren auch noch die gebetsmühlenartigen Wiederholungen von Lehrer Boden im Schreibmaschine-Unterricht. Noch heute im Ohr klingt sein „A, S, D, F, leer, J, K, L, Ö, leer.“

Zu Ende ging die feucht-fröhliche Zusammenkunft nach vielen Stunden und einem Standortwechsel. Das alljährliche Ehemaligen-Treffen der Fabryaner im Saal des Hauses Tillmann bildete einen würdigen Abschluss. Dort gab es ein Wiedersehen mit den Lehrern Gödde und Kunstmann sowie zahlreichen weiteren Ex-Schülern anderer Klassen.

Das Fazit des Treffens lautet: Wiedersehen erwünscht …, nicht erst in 50 Jahren!

Die Namen zum Gruppenfoto (von links nach rechts):
Hausmann, Remberg, Raasch, Meyer, Gersbeck, Schepers, Häuseler, Fischer, Pölkemann, Sube, von der Stein, Schlick, Schäfer, Genz, Schrick

Stand: 23.04.2016
zurück