Der Meister himself
Fabry and friends -
die Ehemaligen der
Wilhelm-Fabry-Schule Hilden
im www

Dietmar Jendreyzik, Entlaßjahrgang 1962

Der Mehrwert des Internets

Guten Tag aus Köln und vielen Dank für Ihr Interesse,

im Sommer 2000 habe ich aus eigenem Antrieb und mit Ermutigung eines Lehrers der Wilhelm - Fabry - Realschule diese "Hausseite" für die Ehemaligen unserer Schule ins WWW gestellt.
Das Internet hat für das Vorhaben eines Umschlagplatzes von Informationen unschlagbare Vorteile, wenn jeder die Dimension des Mediums "begreift" und sich nutzbar macht.

Die seitdem gemachten Erfahrungen haben mich bestärkt, auf dem richtigen Weg zu sein. Mir selbst hat die Beschäftigung mit der solange zurückliegenden Kindheit und Jugend wieder Zugang zum Geschehen meiner Vaterstadt verschafft, die ich 1967 verlassen habe. Weiterhin konnte ich neue Bekanntschaften erfahren und alte Freundschaften auffrischen.

Für alle Ermutigung und Unterstützung in dieser Zeit bin ich dankbar, hierbei möchte ich viele meiner ehemaligen Klassenkameraden erwähnen, aber auch Mitstreiter aus dem ersten Jahrgang bis hin zu Karl-Heinz Sieger vom Kurzschuljahrgang 1966, der eine eigene Website aufgebaut hat, um z.B. "ausgewanderten" Ehemaligen durch seine Bilderseiten die heutige Stadt Hilden nahezubringen.
Außerdem sind die Seiten für die Teilnehmer am Niederländisch-Unterricht und die entsprechenden Kontakte mit Zutphen hinzugekommen.

Mittlerweile haben mehr als sechshundert Ehemalige den Weg zur Website gefunden und ihre eMail Adresse hinterlegt, so daß ich hin und ab den im Internet beliebten Weg des gelegentlichen Newsletters nutze, um echte Neuigkeiten und Anliegen zu berichten.
Ich verspreche daraus keine Belästigung zu machen, aber nicht jeder wird daran denken, regelmäßig die Website zu besuchen.

Wer hier seinen Namen in Zusammenhang mit der Schule nicht veröffentlicht sehen will, schreibe mir bitte.

Jeder bei mir eingetragene Fabryaner kennt auch den Weg, um an die eMail Adressen der anderen zu kommen. Ich schlage vor, im Gästebuch keine Adressen zu hinterlassen, damit Spam-eMail nicht das Leben behindert, denn Suchmaschinen sind im Net unterwegs und sammeln alle erkennbaren Adressen, um uns zuzumüllen.

Inzwischen konnten wir schon etliche Mal ein allgemeines Ehemaligen-Treffen immer am Samstag, möglichst 2 Wochen vor Ostern, durchführen.
So können auch Versprengte oder Einzelkämpfer in die Freude eines spontanes Klassentreffens kommen. Verbunden mit den möglichen Jubiläums-Treffen kann das ein erfreuliches Fest werden.

Auf der Seite "Aktuell" bemühe ich mich, die fröhlichen oder traurigen Mitteilungen aus dem Kreise der ehemaligen SchülerInnen und LehrerInnen weiterzugeben.
Schreiben Sie mir bitte, wenn es Informationen für Dritte geben sollte.

Als kleine Hilfestellung für Ungeübte:
Ich empfehle zu Beginn des Besuches auf dieser Website die Seite eMail zu öffen, denn ein Blick in diese Liste ermöglicht zu erkennen, ob jemand aus seinem eigenen Jahrgang schon per eMail erreichbar ist. Anschließend könnte der Besuch der Seite für die jeweilige Abschlußklasse erfolgen.
Für Anregungen zum Inhalt dieser Websites habe ich immer ein offenes Ohr.

Zukunft der Website

Neben der Kontaktvermittlung untereinander besteht mein zukünftiges Interesse in der "Aufarbeitung" unserer gemeinsamen Geschichte, also der Geschichte der ehemaligen "Städt. Knabenrealschule Hilden" und unserer persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen mit ihr und dem Leben, z.B. unter der Rubrik "Was wurde aus .."

Das erste Schulgebäude Gerresheimer Str. 74

Köln, im Juli 2006

Stand: 10.03.2008

[zurück]